superfood_hund

6 Superfoods für Deinen Hund

Superfoods werden aufgrund der positiven Eigenschaften , die sie auf unseren Körper haben, immer beliebter. Aber was ist ein Superfood? Ein Superfood ist alles, was voller Nährstoffe steckt, um einem für jede Kalorie so viel Power wie möglich zu bieten. Sie können unglaublich nützlich sein und es gibt bestimmte Superfoods für Hunde, die jeder Haustierbesitzer kennen sollte!

Kokosöl

Kokosöl hat sich in den letzten Jahren großer Beliebtheit erfreut und kann unglaubliche Dinge leisten. Jetzt ist es auch als Superfood für Hunde bekannt! Diesem Öl werden eine Reihe von Vorteilen nachgesagt, darunter eine Verbesserung des Fells, der Hautpflege und der Verdauung, die Vorbeugung von Infektionen, Hilfe bei Arthritis und mehr Energie, um nur einige zu nennen. Aber wie alles andere auch, ist dieses Superfood nur in Maßen gut, und du solltest dich an diese Dosierungstabelle halten, um sicherzustellen, dass dein Hund den vollen Nutzen daraus zieht.

Kürbis-Püree

Kürbisse sind unglaublich ballaststoffreich, weswegen sie super für einen guten und regelmäßigen Verdauungstrakt bei Hunden geeignet sind. Sie enthalten zudem wenig Natrium und sind reich an Carotinoiden, Kalium und Vitamin C und haben auch etwas Kalzium und B-Vitamine. Achte bei der Suche nach diesem Superfood darauf, keine Kuchenfüllung zu kaufen, da diese viel Zucker und Gewürze enthalten kann.

Süßkartoffeln

Dieses Superfood für Hunde ist eine Wurzelknolle, die reich an Beta-Carotin und unter anderem bekannt dafür ist, 150% mehr Antioxidantien zu enthalten als z.B. Blaubeeren. Süßkartoffeln stecken außerdem voller Vitamin A und enthalten ebenso viel Vitamin C für z.B. ein starkes Immunsystem.

Gekochte Eier

Eier sind ein weiterer Klassiker und gelten als eines der ersten Superfoods. Sie sind das perfekte Protein und quellen vor lauter Aminosäuren über. Dieses Superfood für Hunde kann die Verdauung anregen, die Knochen stärken und steckt voller guter Vitamine.

Grünkohl

Grünkohl ist ein natürlich ein alter Bekannter.  Er enthält jede Menge Vitamine und unterstützt zudem eine gesunde Leber. Es gibt durchaus Blattgemüse, das schlecht für Hunde ist. Grünkohl jedoch – gedünstet und in kleinen Mengen – ist kein Problem

Äpfel

Äpfel sind nicht nur ein tolles Superfood für Hunde, sondern auch für ihre Besitzer, weil sie auf natürliche Weise die Zähne deines Hundes reinigen und für frischen Atem sorgen! Neben diesen süßen Vorteilen stecken sie voller Nährstoffe und Ballaststoffe, um deinen Hund aktiv und gesund zu halten. Achtung: Achte darauf, dass alle Kerne entfernt sind, da diese deinem Vierbeiner schaden könnten.